Forschung - Lehre - Therapie

Ärzte & Therapeuten

Übersicht über die Ärzte und Therapeuten des Zentrums

Ärzte

Privatdozent Dr. med. Sven Schröder
Geschäftsführer, Facharzt für Neurologie und TCM-Arzt

Sven Schröder (geb. 1962 in Hamburg) machte seine Ausbildung zum Facharzt für Neurologie an der Charité in Berlin und in Hamburg überwiegend am UKE. Seit 2000 leitete er eine der großen TCM-Praxen in Hamburg und ist seit der Gründung des TCM-Zentrums am UKE 2010 Geschäftsführer. Seine TCM-Ausbildung in Akupunktur, Kräuterheilkunde und Tuina erhielt er bei der Deutschen Gesellschaft für Traditionelle Chinesische Medizin (DGTCM) und der Societas Medicinae Sinensis (SMS); während mehrerer mehrmonatiger Aufenthalte in China vertiefte er seine Kenntnisse durch Hospitationen bei Altärzten in Hangzhou und Shanghai.

Herr Dr. Schröder war Dozent der TCM Masterstudiengänge der Universitäten Porto (Portugal) und Santiago de Compostela (Spanien). Er leitet einen Qualitätszirkel für Akupunktur/ TCM der Ärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg. Er besitzt die Weiterbildungsberechtigung für Akupunktur und Neurologie. Wissenschaftliche Schwerpunkte sind neuroprotektive und neuroregenerative Effekte der TCM sowie die Schmerzforschung. 2018 erhielt er die Venia Legendi und Lehrbefugnis für seine Habilitation mit dem Thema “Erforschung der Wirkungen von Therapien der Chinesischen Medizin auf das Nervensystem” und gehört seitdem dem Lehrkörper des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf als Privatdozent an. Seit 2018 ist er Professor des International Education College der Shanghai TCM Universität und Gast-Professor der Jiangxi University of TCM in Nanchang. Im Internationalen Standardisierungsprozess der TCM ist er deutscher Obmann und Delegationsleiter. Er leitet die Arbeitsgruppe „Qualität und Sicherheit Chinesischer Arzneimittel“.

Gesa Meyer-Hamme
TCM Ärztin und wissenschaftliche Mitarbeiterin

Gesa Meyer-Hamme (geb. 1970 in Hamburg) absolvierte ihr Medizinstudium an der Semmelweis Universität Budapest und in Hamburg. Ihre Ausbildung in Akupunktur und Chinesischer Arzneitherapie erhielt sie bei der Deutschen Gesellschaft für Traditionelle Chinesische Medizin. Sie ist Mitglied der Societas Medizinae Sinensis (SMS). Nach einem mehrjährigen Aufenthalt in Brasilien war sie in einer allgemeinmedizinischen Praxis in Hamburg tätig und gehört seit 2010 zu den Ärzten der ersten Generation im HanseMerkur Zentrum für TCM am UKE. Neben ihrer Tätigkeit im ärztlichen Team ist sie an der Organisation und Umsetzung verschiedener klinischer Studien beteiligt. Ihr Schwerpunkt ist die Durchführung einer großen randomisierten klinischen Studie zum Thema „Akupunktur bei diabetischer Polyneuropathie“ (ACUDIN) mit 180 Patienten in Kooperation mit der Klinik für Neurologie des UKE.

Elisabeth Buhlmann
TCM Ärztin und wissenschaftliche Mitarbeiterin

Elisabeth Buhlmann (geb. 1968 in Lingen/Ems) studierte bis 1995 Humanmedizin  in Mainz. Nach neurologischer Weiterbildung in Meppen arbeitete sie anschließend im Landeskrankenhaus für Psychiatrie in Calw. Ihre TCM-Ausbildung machte sie bei der Deutschen Gesellschaft für Traditionelle Chinesische Medizin. Bevor sie 2011 ans Zentrum wechselte, war sie sieben Jahre lang als Ärztin im Zentrum für TCM in Karlsruhe tätig. An der Universität Heidelberg führte Frau Buhlmann eine Pilotstudie über die Wirkung von Akupunktur bei der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit durch. In Hamburg leitete sie Untersuchungen mit der Andrologie des UKE über die Wirkungen von Schröpfbehandlungen bei männlicher Infertilität. Frau Buhlmann veröffentlichte eine Studie in Kooperation mit der ETH Zürich, der Uni Genf und Hamburg über die Wirksamkeit asiatischer Kräuter zur Gewichtsreduktion.   Aktuell befasste sie sich intensiv mit der Behandlung von COVID-19 mit TCM.

Dr. med. Ilona Ostwald
Fachärztin für Allgemeinmedizin, Akupunktur, Naturheilverfahren

Ilona Ostwald (geb. 1964 in Altdöbern) studierte von 1983 bis 1989 Humanmedizin an der HU Berlin. Ihre Weiterbildung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin erfolgte in Frankfurt am Main, wo sie 1997 an der Johann Wolfgang Goethe-Universität promovierte. Ihre Akupunkturausbildung begann sie 1994 bei der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA) und ließ sich in der Deutschen Gesellschaft für Traditionelle Chinesische Medizin (DGTCM) in chinesischer Arzneitherapie weiterbilden. Sie besitzt die Ärztekammer- Zusatzbezeichnungen Naturheilverfahren, Homöopathie und Akupunktur sowie den Meister der Akupunktur der DÄGfA. Ab 1997 war sie in eigener allgemeinmedizinischer Praxis mit Schwerpunkt Akupunktur im Hamburger Umland niedergelassen. Seit 2015 ergänzt sie das Team des HanseMerkur Zentrum für TCM. Frau Dr. Ostwald ist vor allem die Symbiose von westlicher und östlicher Medizin in der täglichen Therapie wichtig.

Edda Imbeck
TCM Ärztin und Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Edda Imbeck (geb. 1970 in Hamburg) studierte Humanmedizin an der Universität Hamburg und absolvierte ihre Facharztweiterbildung in Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Nach ihrer Facharztanerkennung arbeitete sie mehrere Jahre in einer gynäkologischen Praxisgemeinschaft in Hamburg. Ihre TCM-Ausbildung machte sie im Rahmen eines 2-jährigen Studienaufenthaltes an der Universität für Traditionelle Chinesische Medizin in Shanghai und schloss das Studium 1995 mit dem Titel „Acupuncturist“ ab. Seit 2019 ist sie Mitglied im ärztlichen Team des HanseMerkur Zentrum für TCM am UKE. Aktuell führt sie eine Studie zur Wirkung der Akupunktur zum Schutz vor der Polyneuropathie durch Chemotherapie durch.

Margrit Riede
TCM Ärztin und Fachärztin für Chirurgie

Margrit Riede (geb. 1973 in Augsburg) studierte Humanmedizin an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt a.M. und absolvierte danach ihre Facharztweiterbildung in Hessen, Bayern und Trondheim/Norwegen, wo sie zuletzt als Oberärztin der Chirurgie am Universitätsklinikum St. Olavs tätig war. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland war sie als Fachärztin in der ambulanten Rehabilitation und unfallchirurgisch-orthopädisch in einer Praxis tätig und absolvierte ihre Akupunkturausbildung an der “Arbeitsgemeinschaft Interdisziplinäre Medizin” (AIM) in Hannover mit Erlangung der Zusatzbezeichnung „Akupunktur“ im Jahre 2013. Seit November 2019 ist sie Mitglied im ärztlichen Team des Zentrums. Aktuell führt sie eine klinische Studie zum Thema „Akupunktur zur Behandlung des Tennisellenbogens“ durch.

Gerd Böhme
TCM Arzt

Gerd Böhme (geb. 1984 in Jena) absolvierte das Studium der Humanmedizin an der Universität zu Lübeck.  Durch seine vorausgegangene Ausbildung zum Physiotherapeuten ist er Experte für den Bewegungsapparat. Seine Akupunkturausbildung schloss er 2008 erfolgreich ab und arbeitete langjährig im Arbeitskreis für TCM der Universität zu Lübeck mit, absolvierte ferner zahlreiche Hospitationen im Bereich der TCM im In- und Ausland. Seit 2019 arbeitet er im Zentrum für TCM am UKE. Aktuell arbeitet Herr Böhme mit an der klinischen Studie zur Wirkung von Akupunktur und Vibrationstraining während der Chemotherapie gegen Magen-Darmtumoren zur Vorbeugung der chemotherapie-induzierten Polyneuropathie.

Tuina-Therapeuten

Florian Takata
Tuina-Therapeut und Masseur

Florian Takata (geb. 1971 in Hamburg) erhielt 1997 seinen Abschluss zum staatlich geprüften Masseur am Allgemeinen Krankenhaus in Eilbek. Im Jahre 2002 schloss er seine dreijährige Ausbildung zum Shiatsu-Therapeuten ab. Langjährige Aufenthalte in Japan und China vertieften sein Wissen um die asiatischen Manuellen Therapien. Seine Tuina-Ausbildung machte er in Berlin am Shen Men Institut und arbeitet seit 2015 im TCM Zentrum mit Tuina, Shiatsu, Fußreflexzonentherapie, Schröpfen und Moxa.

Guoying Roos
Tuina-Therapeutin

Guoying Roos (geb. 1977 in Szechuan, China) absolvierte u.a. an der Medizinischen Universität Nanning in China eine mehrjährige Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin und Akupunktur. In den Folgejahren bildete sich die Medizinerin parallel zu ihrer beruflichen Tätigkeit am Medizinischen Gesundheitszentrum Nanning und dem Institut für Traditionelle Chinesische Medizin, ebenfalls in Nanning, weiter fort, um ihr fachliches Wissen kontinuierlich zu vertiefen. Als Tuina-Therapeutin ist Guoying Roos seit 2008 in Uelzen und seit Februar 2018 auch im HanseMerkur Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf beschäftigt.

Ernährungsberaterin

Angelika Maier
Ernährungsberaterin

Angelika Maier (geb. 1969 in Salach) erhielt 1999 ihren Abschluss als Diplom Oecotrophologin an der Fachhochschule in Münster. Anschließend arbeitete sie zwei Jahre im Bereich Qualitätssicherung und Produktentwicklung in einem mittelständischen Hamburger Unternehmen der Lebensmittelherstellung, bevor sie in die Ernährungsberatung in ein Hamburger Reformhaus wechselte. Seit 2010 arbeitet sie als Ernährungsberaterin für chinesische Diätetik im Hanse Merkur Zentrum für TCM am UKE.